Stolberg - Mein Kitaplatz

Häufige Fragen

1. Wo erhalte ich Auskunft bei Fragen rund um die Kinderbetreuung und das Kita-Portal ?
Generelle Informationen erhalten Sie unter www.stolberg.de
Weiter Auskünfte erhalten Sie:

  • im Rahmen der Sprechzeiten im Familienbüro , Rathausstraße 61
  • in jeder Kindertageseinrichtung
  • unter der Behördennummer 02402/13667 oder 02402/13229
2. Welche Angaben benötige ich für eine Anfrage?
Zunächst benötigen Sie nur das Geburtsdatum Ihres Kindes und den gewünschten Betreuungsbeginn. Weitere Angaben werden erst mit der Registrierung und der danach folgenden Wunschabgabe notwendig.

2.2 Mein Konto

Wenn Sie sich auf der  Seite noch nicht registriert haben, so klicken Sie zunächst auf Anmelden und danach Registrieren. Sollten Sie bereits ein Benutzekonto hinterlegt haben, so melden Sie sich mit Emailadresse und Ihrem gewählten Passwort an.


2.3 Registrieren

Die Eingabemaske komplett mir Emailadresse und Passwort ausfüllen. Das Passwort muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie einer Zahl. Sie erhalten eine Bestätigung der Registrierung, welche Sie ebenfalls als Email erhalten.

Um Ihren Account nutzen zu können befolgen Sie bitte die Anweisungen in der Email.

2.4 Eingabe der Daten für Eltern bzw. Sorgeberechtigte
Bitte füllen Sie das Formular mit Ihren Daten aus und speichern Sie diese. Sie können hier ggf. auch mehrere Sorgeberechtigte angeben.


2.5 Eingabe der Daten des Kindes
Bitte füllen Sie das Formular mit den Daten ihres Kindes aus. Sollten Sie Plätze für mehrere Kinder suchen, so legen Sie bitte jedes Kind gesondert an und speichern Sie Ihre Eingaben.


2.6 Suche nach einem Kitaplatz oder einem Platz bei einer Tagespflegeperson
Wählen Sie eine Einrichtung und / oder die Tagespflege aus und übernehmen Sie Ihren Wunsch durch Drücken des Buttons „Hinzufügen".

Überprüfen Sie die Daten zur Auswahl des Kindes und der Betreuungsdetails erneut und korrigieren Sie diese bei Bedarf. Sie können hier auch die gewünschte Betreuungsdauer in Stunden pro Woche angeben.

Ihre Wunschliste können Sie nun  erweitern (max. 3 Einrichtungen). Die Reihenfolge der gewünschten Einrichtungen spiegelt die Gewichtung Ihrer Wünsche wider und kann verändert werden, bis eine jeweilige Einrichtung Ihren Bedarf bearbeitet hat.


2.7 Abschluss
Haben Sie alle Wünsche in die Liste übertragen und die Reihenfolge angepasst, so stellen Sie die Eingabe fertig.

Damit haben Sie alle notwendigen Eingaben abgeschlossen und die Wünsche sind nun für die Kitas bzw. die Fachberatung Tagespflege sichtbar.


2.8. Status abrufen
Sie können sich jederzeit am Portal anmelden und den aktuellen Status Ihres Wunsches einsehen.

3. Wann kann ich eine Bedarfsanmeldung abgeben?
Sie können uns über das Elternportal 12 Monate vor Beginn eines jedes neuen Kitajahres Ihren Betreuungswunsch mitteilen, frühestens aber ab Geburt des Kindes! Hinweis: Es kann zu einer Verzögerung von 3-4 Wochen kommen bis die Daten Ihres Kindes nach Geburt im Melderegister eingetragen sind. Das Kitajahr beginnt am 1. August. Die Vergabe der Plätze für das neue Kitajahr findet im Frühjahr statt.

3.1 Stundenbuchung

Bitte beachten Sie bei der Angabe der Betreuungsdauer (25, 35 oder 45 Std.), ob und welche Kita Ihren Wünschen entsprechen kann.

4. Wie suche ich einen Platz in einer bestimmten Kita oder bei einer Tagespflegeperson?
Auf der Startseite finden Sie unter dem Punkt "Übersicht" die Auflistung aller Kitas und den Punkt Tagespflege. Hier können Sie sich Ihre Wunscheinrichtung aussuchen bzw. Ihr Interesse an Tagespflege bekunden.
Informationen zu einzelnen  bzw. bestimmten Tagespflegepersonen erhalten Sie in bei der Fachberatung für Tagespflege Frau Ulrike Bergmann 02402/13326. 

4.1 Tagespflege

Sollten Sie sich auch oder ebenso für einen Tagespflegeplatz entschieden haben berücksichtigen Sie dies bitte bei Ihrer Auswahl, als Betreuungsart Ihrer Wahl oder als eine der drei Wunscheinrichtungen und nehmen Kontakt zu Frau Bergmann auf, um sich über die einzelnen Tagespflegepersonen zu informieren.

! Sollten Sie vor Beginn des Kitajahres zum 01.08 eines jeweiligen Jahres (zB. zur Überbrückung) einen Tagespflegeplatz suchen, melden Sie sich dazu bitte bei Frau Bergmann. Und geben für Ihre eigentliche Bedarfsmeldung für das kommende Kitajahr an und wählen 3 Wunsch Kitas.

Allgemeine Informationen zur Kindestagespflege finden Sie auf der Homepage der Stadt Stolberg.

5. Was kann ich machen, wenn ich keinen Platz gefunden habe?
Für das neue Kitajahr  werden die Zusagen ab Mitte/Ende Februar  per Mail versandt. Bitte haben Sie Geduld, wenn Sie noch keine E-mail erhalten haben. Es besteht noch die Möglichkeit, dass Sie im Nachrückverfahren einen Platz erhalten. Sollte keiner Ihrer Wünsche von den maximal 3 Kitas berücksichtigt oder bereits alle Plätze vergeben worden sein, melden Sie sich bitte bei Frau Klein 02402/13667 oder Herr Paul 02402/13229 oder nehmen mit der Fachberatung Frau Bärbel Moll 02402/13382 Kontakt auf.

6. Warum kann ich über diese Webseite keinen Platz fest vereinbaren?
Kindertagesstätten befinden sich in freier oder kommunaler Trägerschaft. Um eine gerechte Vergabe der Plätze zu gewährleisten, können Sie über dieses Portal Betreuungswünsche äußern. Die Vergabe der Plätze findet weiterhin im persönlichen Kontakt zwischen Ihnen und der Kita-Leitung bzw. der Fachberatung Tagespflege statt. Daher vereinbaren Sie vor der Bedarfmeldung oder spätestens danach einen Termin mit der jeweiligen Einrichtungsleitung, um die Kita kennenzulernen.

7. Kann ich mich direkt an eine Kita wenden und dieses Portal nicht benutzen?
Nein, Ihre Bedarfsmeldung ist ausschließlich  über die Eingabe in das Onlineportal gültig.

8. Wie kann ich ein Geschwisterkind in derselben Kita unterbringen, in der auch das andere Kind schon ist?
Bei der Wunschabgabe können Sie ihr Kind als "Geschwisterkind" markieren. Diese Angabe wird bei der endgültigen Vergabe Beachtung finden. Für die Unterbringung von Geschwisterkindern in der gleichen Einrichtung wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Kita-Leitung.

9. Kann die Kita den Wunsch zur Aufnahme meines Kindes ablehnen?
Ja! Die Kita-Leitung kann Ihren Betreuungswunsch ablehnen. Sollte keiner Ihrer Wünsche von den Kitas berücksichtigt oder bereits alle Plätze vergeben worden sein, wird die Fachberatung des Jugendamtes der Stadt Stolberg mit Ihnen Kontakt aufnehmen und gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung suchen. Bitte beachten Sie, dass Sie 3 Wünsche über das Portal äußern können!

10. Wie viele Wünsche kann ich angeben?
Sie haben 3 Wünsche zur Verfügung.

11. Betreuungsoptionen

 Betreuungsoptionen sind:
a) 25 Stunden
b) 35 Stunden geteilt (aufgeteilt in Zeiten am Vormittag und am Nachmittag, ohne Mittagsverpflegung)
c) 35 Stunden zusammenhängend (durchgängige Betreuung mit Mittagsverpflegung)
d) 45 Stunden, mit Mittagsverpflegung

Die Betreuungszeiten in der Kindertagespflege können durch die Flexibilität der einzelnen Tagespflegeperson an die Bedarfe der Familie angepasst werden.  Zu beachten ist, dass eine finanzielle Förderung nur erfolgen kann, wenn ein Betreuungsumfang von mindestens 15 Wochenstunden vereinbart ist.

12. Was muss ich tun, wenn ich noch nicht in Stolberg wohne?
Die Vergabe von Betreuungsplätzen ist für Kinder mit Wohnsitz in Stolberg vorgesehen. Wenn Sie einen Zuzug nach Stolberg planen, können Sie sich erst nach Erteilung einer Ausnahmegenehmigung durch die Kivan-Fachberatung oder Kita Fachberatung im Elternportal anmelden.

Kivan Fachberatung :

Isabell Klein , isabell.klein@stolberg.de , Tel.: 0240213667 / Joachim Paul, joachim.paul@stolberg.de , Tel.: 0240213229

Kita Fachberatung:

Bärbel Moll, baerbel.moll@stolberg.de , Tel.: 0240213382


13. Wann erhalte ich die Nachricht, dass mein Kind einen Kitaplatz erhalten wird?
Für das neue Kita-Jahr  werden die Zusagen ab Februar  per Mail an die Eltern versandt. Bitte beachten Sie, dass im Februar die 1. Vergaberunde beginnt. In weiteren Vergaberunden werden die Nachrückerplätze vergeben.


14. Was bedeutet es, wenn ich bei dem Versuch, die Bedarfsmeldung abzuschließen, eine Fehlermeldung erhalte, dass der Abgleich mit dem Einwohnerregister ein negatives Ergebnis ergeben hat?
Es ist notwendig, die Daten des Kindes genau so zu erfassen, wie sie in der Geburtsurkunde hinterlegt sind.

Dies bedeutet: alle Vornamen sind einzugeben und bei der Schreibweise des Nachnamens sind alle Buchstaben aus nicht deutschen Sprachräumen (z.B.: ȩ, ǧ, ĉ) ebenfalls genau so einzugeben, wie diese in der Geburtsurkunde hinterlegt sind. Eine weitere Fehlerquelle beim Datenabgleich ergibt sich häufig aus einer falschen Schreibweise der Adresse. Bitte achten Sie deshalb auf die korrekte Schreibweise des Straßennamens und schreiben Sie das Wort „Straße“ aus. Bei Hausnummern mit Buchstaben kann es erforderlich sein, zwischen Ziffer und Buchstabe ein Leerzeichen zu setzen. Sofern Sie (noch) nicht in Stolberg wohnen und Sie eine Adresse außerhalb von Stolberg eingegeben haben, wird regelmäßig eine Fehlermeldung erzeugt, weil ein Datenabgleich dann nicht möglich ist. Bitte beachten sie in diesem Fall Punkt 12.

15. Ich habe alle eingegebenen Daten genauestens auf richtige Schreibweise und Korrektheit überprüft und erhalte trotzdem eine Fehlermeldung, kann die Bedarfsmeldung also nicht erfolgreich abschließen. An wen kann ich mich wenden?

Isabell Klein , isabell.klein@stolberg.de , Tel.: 0240213667 / Joachim Paul, joachim.paul@stolberg.de , Tel.: 0240213229


Bitte warten ...